Vernissage: zivile Dämmerung von Ju.Ex und Eivi.E

Freitag, 18. November, 19:00 Uhr

Der Zeitpunkt zwischen Tag und Nacht an dem das menschliche Auge noch in der Lage ist zu lesen und zugleich die ersten Sterne in der Dunkelheit erkennen kann.

– zeit um verborgenes zu erkennen; die schatten des offensichtlichen kritisch zu beleuchten; oberflächlichkeiten können nur noch als silhouette erkannt werden und verlieren dadurch an bedeutung –

Fotografien und  Malerei erwarten euch bei der Ausstellung: „zivile Dämmerung“ am Freitag den 18.11.16 in der Hallerstraße 1 in Innsbruck (Raum neben dem DeCentral).
SHRZ wird auf der Vernissage am 18.11, zwischen halb neun und halb zwölf eure Sinne mit „Ambient-Experimental Electronics“ betören: http://www.shrz.at/

Die Ausstellung kann außerdem noch am Dienstag den 22. und am Freitag den 25.11. zwischen 19:00 und 22:00 besichtigt werden.

Film: Beyond The Red Lines – Systemwandel statt Klimawandel

Dienstag, 22. November, 20:00 Uhr

Ob im rheinischen Braunkohlegebiet, am Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels, die Kämpfe für Klimagerechtigkeit werden an immer mehr Fronten geführt. Beyond the red lines (Jenseits der roten Linien) ist die Geschichte einer wachsenden Bewegung, die „Es reicht! Ende Gelände!“ sagt, zivilen Ungehorsam leistet und die Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft selber in die Hand nimmt.

Das Jahr 2015 stand im Zeichen des menschengemachten Klimawandels – und im Zeichen des Kampfes für Klimagerechtigkeit, der an immer mehr Fronten geführt wird. In Paris wurde ein globales Klimaabkommen verabschiedet. Aber wurde dort wirklich der Klimaschutz vorangetrieben? Während Verhandlungen und Treibhausgasemissionen auf Hochtouren laufen, liegen Welten zwischen dem, was notwendig wäre, um das Klimachaos noch abzuwenden und dem, was tatsächlich passiert.

Dieser Film porträtiert drei Initiativen im Vorfeld und während des Weltklimagipfels. Er zeigt uns, wie 1.300 Menschen in den Rheinischen Braunkohletagebau eindringen und ihre Körper in den Weg von gigantischen Kohlebaggern stellen, um Europas größte CO2-Quelle für einen Tag lahmzulegen („Ende Gelände“). Im Film kommen Menschen zu Wort, die den Import fossiler Brennstoffe am Hafen von Amsterdam blockieren (Klimacamp „ground control“ & „Climate Games“). Er zeigt uns Menschen, die eine 5.000 km lange Fahrradtour nach Paris machen, um unterwegs unzähligen lokalen Initiativen eine gemeinsame Stimme für eine klimagerechte Welt zu verleihen (Alternatiba).

Der Film dokumentiert ebenfalls, wie anlässlich des Weltklimagipfels trotz des ausgerufenen Notstands Zehntausende ihre Forderungen auf die Straßen von Paris tragen. Weltweit kommt es hierbei zur größten Mobilisierung der bisherigen Geschichte um das Thema Klimawandel mit über 785.000 Menschen auf 2.200 Veranstaltungen in 175 Ländern…

Original: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch mit deutschen Untertiteln
http://beyondtheredlines.org/de

Karaoke!

Freitag, 25. November, 20:00 Uhr

Die nächste Ausgabe unserer legendären KARAOKE Show: Sei dabei es wird sehr lustig 😉

Karaoke ist eine weltweit bekannte Freizeitbeschäftigung und Partyspiel aus Japan, bei der Mitspieler zum Instrumental-Playback bekannter Musikstücke live ins Mikrofon singen.

Buchpräsentation: Literarische Umsturzversuche

Dienstag, 29. November, 20:00 Uhr

Philmarie Theatdaggres:

Meine Wenigkeit hat sich vor kurzem dazu erdreistet die literarischen Umsturzversuche die schon da waren erneut in Buchform drucken zu lassen, wobei auch einige neue Geräte dabei sind. Es wird diese Vortragstextsammlung auch im Internet beim Anarchia Versand zu bestellen geben. Und natürlich gibts das Buch auch bei mir!
Am Dienstag den 29. november um 20 uhr (beginn etwas später) kann sich Mensch im Decentral in der hallerstr. 1 an meiner vortragstätigkeit und veganer focaccia laben, wobei sich erstere ja generell sozialkritisch gebärden wird.

Da das Buch ja „Literarische Umsturzversuche“ heißt und ich eh nicht so die gute Sprechkondition habe, können zwischen meinen Texten, welche ich aus dem Buch vortrage, auch andere Leute erwünschterweise ihre literarischen Beiträge leisten.